Don Februar 25 11:26 2021 Kategorien Produktmitteilungen, Unternehmensnachrichten

Nokian Tyres: Winterreifen werden in Zukunft immer stärker variierenden Wetterbedingungen standhalten müssen

Winterreifen werden in Zukunft bei immer stärker variierenden Wetterbedingungen funktionieren müssen, da die Straßen mit Wasser, Schneematsch, Schnee oder Eis bedeckt sein können. Der finnische Reifenhersteller Nokian Tyres, bekannt für seine Premium-Winterreifen, legt daher bei der Entwicklung oberste Priorität auf die Sicherheitseigenschaften der Reifen.

Das primäre Ziel des Unternehmens ist es, den Reifen stets so sicher wie möglich zu gestalten. Denn die Reifen sind der einzige Kontaktpunkt eines Fahrzeugs zur Straße. Wenn sie den Grip verlieren, werden auch viele andere Sicherheitsmerkmale hinfällig.

Zukünftig werden Fahrer mit noch herausfordernderen Verkehrsbedingungen konfrontiert werden, da die Winter milder werden und Temperaturen um den Gefrierpunkt immer mehr zum Alltag gehören. Wenn die Temperaturen um null Grad schwanken und die Straßen immer wieder auftauen und gefrieren, ist der Reifengrip am schwächsten. In diesem Fall zeigen die Winterreifen von Nokian Tyres ihre wahre Stärke: Sie sind die sicherste Wahl für jede Art von Winterwetter.

Es ist auch zu erwarten, dass die Wetterschwankungen zunehmen und extreme Wetterphänomene häufiger auftreten werden. Reifenhersteller können es sich nicht mehr leisten, die Entwicklung auf nur ein Merkmal zu fokussieren – der Grip muss bei schwerem Schneefall der gleiche sein wie bei Schneeregen.

Unser Ziel ist es, Winterreifen so vielseitig wie möglich zu entwickeln und eine gute Balance zwischen Grip auf Eis, Nässe, Schnee sowie Aquaplaning- und Schneematschplaning-Eigenschaften zu schaffen“, sagt Olli Seppälä, Head of Research & Development bei Nokian Tyres.

Nokian Tyres hatte kürzlich einen Konzeptreifen mit Spikes vorgestellt, die sich bei Bedarf ausfahren. Eine Kombination aus Winterreifen mit und ohne Spikes wäre vorteilhaft: Spikes bieten Grip, wenn er benötigt wird und die Abnutzung des Reifens ist ansonsten minimal. Verbraucher werden bald Zugang zu verschiedenen Arten von Innovationen erhalten, versichert Nokian Tyres.

Die Sensortechnologie wird in den kommenden fünf Jahren zur Standardausrüstung eines Reifens gehören. Bei Winterreifen werden wir auch eine Entwicklung in Bezug auf die Materialauswahl und die Spikes-Geometrie sowie die Art und Weise, wie Reifen und Spikes miteinander verbunden werden, sehen“, sagt Jarmo Sunnari, SRA-Manager bei Nokian Tyres.

Balance zwischen Sicherheit und Nachhaltigkeit

Unterschiedliche Fahrbedingungen erfordern verschiedene Materialien, Laufflächenmuster und andere Eigenschaften. Ein Reifen ist jedoch ein großes Ganzes, und die Veränderung einer Eigenschaft wirkt sich in der Regel auch auf andere Eigenschaften aus. Die Beherrschung des großen Ganzen ist Präzisionsarbeit – besonders bei der Konstruktion von Winterreifen.

Im Vergleich zu einem Sommerreifen ist die Entwicklung eines Winterreifens eine größere Herausforderung. Reifenhersteller müssen auf optimalen Grip unter variierenden Wetterbedingungen abzielen und gleichzeitig Dinge wie den Umwelteinfluss des Reifens berücksichtigen“, sagt Jarmo Sunnari. 

Viele Reifeninnovationen sind Puzzles, die Dinge auf neue Weise kombinieren. Ein wesentlicher Teil der Innovation ist, zu verfolgen, was in anderen Bereichen passiert und nachzudenken, was in der Reifenindustrie als Ganzes funktionieren könnte“, sagt Teppo Huovila, Vizepräsident Quality & Sustainability bei Nokian Tyres.

Neue EU-Reifenlabel

Nokian Tyres hat sich aktiv dafür eingesetzt, Verbrauchern den Kauf passender und sicherer Winterreifen zu erleichtern. Im Zuge dessen werden in Europa im Jahr 2021 die Reifenlabel erneuert.

Das größte Problem war bisher, dass nicht alle Reifen, die als Winterreifen vermarktet werden, auch für alle Winterbedingungen geeignet sind. Reifen, die für den mitteleuropäischen Winter entwickelt wurden, sind völlig anders beschaffen als nordische Winterreifen. Nassgrip und Eisgrip sind Eigenschaften, die sich gegenseitig ausschließen. Der Verbraucher kann am Ende die falschen Reifen kaufen, wenn die Informationen auf dem EU-Label nicht umfassend und aussagekräftig sind.

Die Eisgrip-Markierung wird zunächst nur für Pkw-Reifen verwendet, während die SchneegripMarkierung auch für Minivans, Kleinlaster, Lkw- und Bus-Reifen erhältlich ist. Die Markierungen basieren auf internationalen Normen und Vorschriften. Die Eisgriffigkeitsprüfung wird derzeit bei der International Organization for Standardization (ISO) genormt und die Schneegriffigkeit bezieht sich auf die ECE-Regelungen der Vereinten Nationen.

Weitere Informationen:

Bildmaterial finden Sie hier.

Experten schätzen, wie Autofahren und Reifen im Jahr 2036 aussehen werden

Zukünftige Reifen werden intelligent sein

Neues EU-Label vereinfacht Winterreifen-Wahl für Kunden

 

Pressekontakt:  

Nokian Tyres GmbH, Am Tullnaupark 8, 90402 Nürnberg

Zuzana Seidl, Public Relations Manager CE, Nokian Tyres,
E-Mail: Zuzana.Seidl@nokiantyres.com, Tel.: +42 0 603578866 

Jovana Bijelic, Public Relations Manager, PR-Agentur Weber Shandwick, E-Mail: JBijelic@webershandwick.com, Tel.: +49 30 20351246