Menu

DURCH REIFENVERGLEICH FINDEN SIE DEN GEEIGNETSTEN

Reifentests von Automagazinen vergleichen die unterschiedlichen auf dem Markt erhältlichen Spike- und spikelosen Reifen und deren Performance auf Eis, Schnee und nassen Straßen gründlich. Ungeachtet dessen, ob Sie sich für Winter- oder Sommerreifen entscheiden, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Neben der Gesamtbewertung sollten auch Unterprüfungen für unterschiedliche Eigenschaften wie etwa Griff auf Eis, Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz genau betrachtet werden.
  • Berücksichtigen Sie bei der Auswahl neuer Reifen neben Ihren eigenen Präferenzen auch die anderen Nutzer des Autos und deren Fahrerfahrung. Für noch mehr Sicherheit sollten die Reifen für ein Familienauto auf die Bedürfnisse des am wenigsten routinierten Fahrers abgestimmt werden.
  • Außerdem zeigen die Reifentests, wie stark die auf dem Markt erhältlichen Reifen in Sachen Straßensicherheit variieren. Der Bremsweg beispielsweise variiert zwischen dem besten und dem schlechtesten getesteten Reifen um mehr als 20 Meter.
  • Die Fahrkosten sind ein weiterer Grund dafür, dass Reifentests genauer unter die Lupe genommen werden sollten, denn der Rollwiderstand ist für ca. 20 % des gesamten Kraftstoffverbrauchs des Fahrzeugs verantwortlich. Je geringer also der Rollwiderstand, desto geringer auch der Kraftstoffverbrauch. Ganz im Gegensatz zum weit verbreiteten Irrglauben weisen Winterreifen üblicherweise einen geringeren Rollwiderstand auf als die meisten Sommerreifen.
  • Die Reifenwahl wirkt sich nicht zuletzt auch auf den Fahrkomfort aus. Die weichere Gummimischung macht spikelose Winterreifen leiser als Winterreifen mit Spikes. Nichtsdestotrotz hat die moderne Spiketechnologie die Geräuschentwicklung von Spikereifen erheblich reduziert.